Brandschutzkabel – halogenfrei & brandhemmend

Standardausführungen

  • FireLine 750
  • Brandmelde – Innenkabel & Außenkabel halogenfrei
  • Brandmeldekabel Stahldraht armiert (Nagetierschutz), JE-H(ST)HRH FE180 E30-E90
  • Brandmeldekabel FE 180 / E 30 - E90 halogenfrei
  • Brandmeldekabel, FireResistentPower Cable CWZ BS6387
  • Sicherheitskabel 0,6/1 KV, halogenfrei, FE180 E30/E60/E90
  • Sicherheitskabel 0,6 / 1 KV, halogenfrei, FE 180 / E90
  • RZ1-K (AS) 0,6/1KV , IEC 60332-3 Cat C, IEC 60502, IEC 60754-1, IEC 60754-2, IEC 61034
  • RZ1-K MICA 0,6/1KV (AS+) über 90 Minuten bei 400°C ( lt. VDE 0482-200 - VDE 0482-362)
  • RZ1FZ1-K (AS) 0,6/1KV nach DIN VDE 482 - 332 lt. EN 50266 ( u.a. Nagetierschutz)

Weitere Ausführungen wie z.B. Sicherheitsanforderungen

(UL-CSA, Britisch Standard BS 6387) oder Konfektionen auf Anfrage.

Normen & Richtlinien

Bei der Planung sowie Errichtung von Kabel- und elektrischen Leitungsanlagen sind außer diesen Richtlinien die brandschutztechnischen Rechtsvorschriften, die behördlichen Auflagen und die DIN VDE-Bestimmungen zu beachten.Dies sind im Wesentlichen die

  • Landesbauordnungen, Sonderbauverordnungen und ggf. spezielle Richtlinien, z.B. die Richtlinien über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Musterentwurf der ARGEBAU)
  • DIN EN 50266-2-4, Allgemeine Prüfverfahren für Kabel und isolierte Leitungen im Brandfall
  • Prüfung der senkrechten Flammenausbreitung von senkrecht angeordneten Bündeln von Kabeln und isolierten Leitungen - Teil 2-4: Prüfverfahren; Prüfart C
  • Normenreihe DIN VDE 0100 (VDE 0100), Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V
  • Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen über 1 kV
  • Normenreihe DIN EN 50110 (VDE 0105), Betrieb von elektrischen Anlagen
  • DIN VDE 0100-560 Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000V - Teil 5: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel; Kapitel 56: Elektrische Anlagen für Sicherheitszwecke
  • DIN VDE 0100-718, Errichten von Niederspannungsanlagen -Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art -Teil 718: Bauliche Anlagen für Menschenansammlungen
  • VDS 2046 Sicherheitsvorschriften für Starkstromanlagen bis 1000 V

Was bedeutet Halogenfreiheit?

  • Halogene wie Brom, Job, Chlor und Fluor sind reaktionsfreudig und erzeugen im Brandfall korrosive und giftige Gase, die sowohl bei Menschen als auch bei der Bausubstanz (durch die Verbindung zu Salzsäure bei Kontakt mit Wasser) für erhebliche Schäden sorgen

Halogenfreie Kabel sorgen also für:

  • Vermeidung von Folgeschäden an der Bausubstanz durch Bildung von Salzsäure
  • keine Beeinträchtigung der Fluchtmöglichkeit und Rettungsarbeiten aufgrund minimaler Rauchentwicklung

Empfehlung nach VDS-Richtlinien

  • Isolierte Starkstromleitung - Halogenfreie Mantelleitung nach DIN VDE 0250 Teil 214
  • Halogenfrei - nach DIN EN 50267-2-2, CENELEC HD 602, IEC 60 754-2
  • Brandhemmendes Verhalten - nach DIN 4102 Teil 1
  • geringe Brandfortleitung - nach DIN EN 50266-2-4 Prüfart C, CENELEC HD 405 3, IEC 60 332-3 Cat.C
  • minimale Rauchentwicklung - nach DIN EN 50268-2, CENELEC HD 606, IEC 6 1034, EN 50399, EN 50268/2